Wirtschaftswissen.

Clever. Aktuell. Einfach.

Wissen finden:

Zur Themenauswahl
Volltextsuche

E-Mail Marketing (Newsletter)

Marketing via E-Mail - etwa durch Newsletter - eignet sich optimal um regelmäßigen Kontakt zu bestehenden und potenziellen Kunden herzustellen, und diese mit punktgenauen Werbebotschaften zu umgarnen.

Newsletter sind ein großer Teilbereich des E-Mail Marketings. Diese verteilten (Informations-)Rundschreiben sind nach wie vor ungebrochen beliebt. Für Unternehmen ist so einfach eine persönliche Verbindung zu einer Vielzahl an Kunden aufzubauen. Die Verwendungsmöglichkeiten sind vielfältig. Weitere Merkmale von Newslettern sind:

  • Meist keine direkte Antwort auf die Newsletter-Mail möglich.
  • Empfänger muss diesen selbst abonnieren.
  • Formate: Text, HTML, pdf-Dokument oder Mischform
  • Oft mit Marketing-Analyse-Tools gespickt.

Programme zum Newsletter-Management (Erstellung, Adressierung, Versand, Analyse) gibt es zur Genüge. Natürlich geht es auch über gängige E-Mail-Programme wie Outlook oder Thunderbird, doch speziell angepasste Softwarelösungen eignen sich besser. Alternativen mit kostenloser Versandmöglichkeit bis zu einer gewissen E-Mail-Anzahl, wie z.B. MailChimp oder Newsletter2Go, eignen sich für Einsteiger.

Vorteile

  • E-Mail wird von einem großen Teil der Bevölkerung genutzt.
  • Reduktion von Kosten und Zeit gegenüber von herkömmlichen Briefen.
  • Schnell, aktuell, interaktiv und flexibel.
  • Direkter Verweis über Links auf mehr Information möglich.
  • Einbau von Multimedia möglich.
  • Einfach Handhabung über entsprechende Software
  • Wartungsfreundliche Verwaltung durch angebundene Datenbanken
  • Abonnenten haben aktiv zugestimmt. Interesse also vorhanden.
  • Durch Analyse-Tools wissen Sie genau was wirkt und was nicht.
  • Erweiterungen wie Tracking und Social Media Features können eingebaut werden.

Nachteile

  • Digitales ist schnelllebig und schnell wieder gelöscht.
  • Der Spam-Ordner könnte Landplatz Ihrer E-Mails sein.
  • Durch die breite Nutzung kann es sein, dass Ihr Newsletter wenig Beachtung findet.
  • Es kann beim Empfänger zu Problemen bei der Anzeige kommen.
  • E-Mail sind nicht greifbar und werden als unpersönlich assoziiert.

Tipps und Hinweise

  • Achten Sie auf Datenschutz und rechtliche Regelungen.
  • Machen Sie Ihre Aussendungen so persönlich wie nur möglich.
  • Differenzieren Sie bei mehreren Zielgruppen (z.B. Privat- und Firmenkunden) genau.
  • Optimieren Sie Ihre Newsletter zur mobilen Anzeige.
  • Eine Abbestellung des Newsletters muss problemlos möglich sein.
  • Halten Sie die Dateigröße gering.

Dieser Artikel stammt von:

wiwiki.at