Wirtschaftswissen.

Clever. Aktuell. Einfach.

Wissen finden:

Zur Themenauswahl
Volltextsuche

Überbrückungshilfe der SVA

Überbrückungshilfe SVA Hilfe

Die SVA (Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft) greift selbstständig erwerbstätigen Kleinverdienern, unter bestimmten Voraussetzungen, in Notfallsituationen mit der Überbrückungshilfe finanziell unter die Arme.  

Bedingungen für einen Anspruch auf eine Überbrückungshilfe sind:

  • Vorliegen eines „außergewöhnlichen Ereignisses“ (z.B. lange Krankheit, die arbeitsunfähig macht; ernste finanzielle Schwierigkeiten in Folge einer Insolvenz eines Kunden)
  • Selbstständige Erwerbstätigkeit
  • In der Pensionsversicherung nach GSVG oder FSVG pflichtversichert
  • Nettoeinkommen unter 1.146€ (+492€ bei Partner, +244€ pro Kind)

Die Überbrückungshilfe wird einmalig geleistet und erlässt die Hälfte der vorgeschriebenen Beiträge zur Sozialversicherung (Basis: vorläufige Beitragsgrundlage). Sie als Unternehmer bekommen die finanzielle Unterstützung auf Ihr Beitragskonto gutgeschrieben.

Mittels eines Formulars ist eine Überbrückungshilfe bei der jeweiligen Landesstelle der SVA zu beantragen. Broschüre zur Überbrückungshilfe

Dieser Artikel stammt von:

wiwiki.at