Wirtschaftswissen.

Clever. Aktuell. Einfach.

Wissen finden:

Zur Themenauswahl
Volltextsuche

Kleinunternehmerregelung bei der Sozialversicherung

Für Unternehmer, die unter die Kleinunternehmerregelung fallen, kann unter bestimmten Voraussetzungen eine Ausnahme von der Pensions- und Krankenversicherung bei der Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft erfolgen.

Folgende Voraussetzungen müssen Sie allerdings erfüllen (Werte für das Jahr 2015):

  • Jahresumsatz maximal € 30.000 im Jahr
  • Jahreseinkünfte aus der gewerblichen Tätigkeit max. € 4.871,76 im Jahr
  • bisher keine Versicherung nach GSVG/FSVG

Hinweis:

Übersteigt der Gewinn die oben angeführte Grenze, kommt es zur Vollversicherung (=Pensions-, Kranken- und Unfallversicherung, Selbständigen-Vorsorge), welche vierteljährlich vorgeschrieben ist.

Ein entsprechender Antrag ist bei der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft einzureichen (Zum Formular/online). Weiterhin zu bezahlen ist allerdings die, in der Sozialversicherung enthaltene Unfallversicherung. Diese schlägt sich mit € 106,80 pro Jahr (Wert 2015) zu Buche.

Diese Regelung macht für Sie Sinn, wenn Sie eine gewerbliche (Neben-)Tätigkeit neben einem aufrechten Dienstverhältnis begonnen haben. Dadurch bleibt Ihnen etwas mehr Geld in der Tasche.

Dieser Artikel stammt von:

Mag. Minichberger Veronika