Wirtschaftswissen.

Clever. Aktuell. Einfach.

Wissen finden:

Zur Themenauswahl
Volltextsuche

Gütergruppen

In der Logistik dreht sich alles ums Gut bzw. um die Güter. Diese lassen sich natürlich nicht alle in einen Topf werfen. Die häufigsten Unterscheidungsmerkmale sind Größe, Gewicht und Beschaffenheit.

Paket-, Kurier- und Expressfracht

Damit sind kleinere Güter von 1 bis maximal 31,5 Kilogramm gemeint. Diese wollen vor allem schnell von einem Ort zum anderen. Klassischer Versandhandel fällt in die Kategorie.

Stückgüter

Ein Gut, das im Laufe des Transportweges, seine Ladungseinheit nicht verändert wird als Stückgut bezeichnet. Transportiert werden die Güter von einem Gewicht bis zu drei Tonnen, mit der Hilfe von z.B. Paletten, Kartons, Kisten, Trays. Auch Fahrzeuge und Maschinen sind Stückgüter.

Ladungen

Transporte im Gewichtsbereich von 2,5 bis 25 Tonnen, die innerhalb eines Landes zwischen Stationen (Rampe zu Rampe, Haus zu Haus) transportiert werden, bezeichnet der Logistikexperte als Ladungen. Die Transportmittel sind dementsprechend große LKWs oder Güterzüge.

Bulks

Das aus dem Englischen stammende Wort Bulk heißt übersetzt Massenware. Diese Gütergruppe ist die schwerste. Einheiten ab 25 Tonnen werden hier von A nach B gebracht. Dafür braucht es natürlich ordentliche Geräte wie Frachtschiffe oder große Güterwagons. Die Ware, welche transportiert wird, ist (häufig) nicht direkt für den Endverbraucher bestimmt. Unterschieden wird dabei in flüssige (z.B. Erdöl, Gas; häufig mittels Pipelines) und feste (z.B. Eisenerz, Getreide) Massenware sowie in Stückmassenware (z.B. Baumstämme). In der Luftfracht ist mit Bulk Sammelgut gemeint.

Diese vier oben angeführten Gruppen richten sich vor allem nach Gewicht und Größe. Natürlich ist beispielweise eine Unterscheidung nach Zustand (z.B. fest oder flüssig, Schüttgut), Empfindlichkeit (z.B. leicht zerbrechlich, gekühlt), Gefahr (z.B. ätzend oder scharf) und Wert (z.B. Diamanten) auch oft nötig. So sind dann häufig spezielle Anforderungen (z.B. müssen Sie speziell gesichert oder verpackt werden) erforderlich. Die Kategorisierung macht nur oberflächlich Sinn. Es wird in der Praxis sowieso individuell für jedes Produkt ermittelt, wie und womit am besten transportiert wird.

Dieser Artikel stammt von:

wiwiki.at