Wirtschaftswissen.

Clever. Aktuell. Einfach.

Wissen finden:

Zur Themenauswahl
Volltextsuche

Webinare (Online-Seminare)

Ein interaktives Seminar, das über das Internet stattfindet, wird als Webinar (Zusammensetzung aus den Wörtern „Web“ und „Seminar“) bezeichnet. Die Übermittlung von Information und Inhalt zwischen dem Veranstalter eines Webinares und den einzelnen Teilnehmern erfolgt dabei online, interaktiv und live.

Hinweis:

Es gibt zahlreiche Bezeichnungen für Webinare. Die Begriffe Web-Konferenzen, Online-Seminare, Webinterviews oder Live-Webcasts meinen grundlegend dasselbe. Der Unterschied zu einem dauerhaft abrufbaren Webcast liegt darin, dass dieser nicht live übertragen wird und somit eine unmittelbare Interaktion nicht möglich ist.

Merkmale

Webinare weisen so ziemlich die selben Merkmale wie „echte“ Seminare auf. Grundlegend: Es treffen sich mehrere Personen zum Informationsaustausch und zur Kommunikation. Bei Web-Seminaren passiert dies über spezielle Software oder direkt im Browser. So gibt es auch definierte Start- und Endzeiten, einen Vortragenden (bei Webinaren: Moderator) sowie einen Ort (bei Webinaren: Webseite) an dem sich die Teilnehmer einzufinden haben.

Ablauf

Der grobe Ablauf eines Webinares:

  1. Suche/Einladung nach/zu einem Webinar
  2. Anmeldung
  3. Login zum Startzeitpunkt
  4. Teilnahme
  5. Logout zum Endzeitpunkt
  6. Bewertung des Webinares (optional)

Beschreibung

Die Übermittlung von Information erfolgt bei einem online stattfindenden Seminar natürlich etwas anders. Dafür werden die vielen verschiedenen Möglichkeiten, die dieses Medium eben bietet, genutzt.

Den Referenten nehmen Sie über eine Videoübertragung wahr. Gesprochen wird meist zu einer visuellen Unterlage, die für Sie jederzeit ersichtlich ist. Das kann beispielsweise eine Präsentation sein, die aus einzelnen Folien besteht, oder auch der Bildschirm des Vortragenden selbst. Sie verfolgen alles live mit und können (wenn zugelassen) durch Telefonie- oder Chatoption interaktiv kommunizieren und so ungeklärte Fragen stellen. Oftmals gibt der Präsentator auch hilfreiche Unterlagen und Dateien für Sie zum Download frei. Die verwendeten Portale bieten heute sehr umfangreiche Möglichkeiten, wie ein Webinar attraktiv gestaltet werden kann. Angefangen von direkt stattfindenden Umfragen bis hin zu jeglicher Art von Multimedia wie Videos.

Voraussetzungen

Um an einem Webinar teilnehmen zu können brauchen Sie folgendes:

  • Computer mit Tonausgabe (z.B. über Lautsprecher oder Kopfhörer)
  • Eingabegeräte (Tastatur und Maus)
  • Browser
  • Internetverbindung (schnelle Übertragungsgeschwindigkeit empfehlenswert)
  • Mikrofon1
  • Webcam1
  • Software2

1Optional, falls Sie interaktiv teilnehmen wollen oder Vortragender sind.
2Es gibt mittlerweise schon zahlreiche Anwendungen, die im Browser funktionieren und somit keine lokale Installation mehr benötigen.

Anwendungsbereiche

Webinare machen Sinn, wenn an eine größere Personenanzahl Informationen weitergegeben werden sollen. Das kann zu so ziemlich allen online-vermittelbaren Thematiken passieren. Webinar-Tools eignen sich aber nicht nur für klassische Seminare sondern auch Konferenzen. Hier einige Anwendungsbereiche:

  • Weiterbildung
  • Pressekonferenzen
  • Gespräche und Diskussionen mit mehreren Personen
  • Verkaufsveranstaltungen bzw. Produktpräsentation
  • Online-Events
  • Treffen mit mehreren Teilnehmern

Besonders im Business-Bereich finden Tools für Webkonferenzen, also Online-Meetings, immer mehr Verwendung. Praktisch: Jeder kann dabei an seinem Arbeitsplatz bleiben. Auch firmeninterne Weiterbildungen (Stichwort: E-Learning) können durch Webinare ganz einfach online abgehalten werden. Auch Gründer, die sich gewisses neues Wissen aneignen möchten, werden auf Webinar-Plattformen fündig.

Hinweis:

Für Gespräche mit einer einzelnen Person eignen sich am besten klassische Videotelefonie- (z.B. Skype) oder Instant-Messaging-Programme (z.B. Brosix)

Vor- und Nachteile

+ Vielfältige Themen
+ kostengünstig
+ kurzweilig
+ geringer Zeitaufwand
+ ortsunabhängig

- Technische Unsicherheit
- schwierige Durchführung von praktischen Übungen

Plattformen

Im Internet finden sich zahlreichen Webseiten, die Web-Seminare anbieten. Dort kann „jeder“ einen Online-Vortrag veranstalten oder eben auch an einem teilnehmen. Teilweise ist das sogar kostenlos. Die Portale setzen unterschiedliche Schwerpunkte und haben verschiedene Vorteile. Hier eine Auswahl an Plattformen, die Webinare anbieten:

  • ClipMeet: Online-Meetings zu 100% im Browser abhalten
  • edudip: Online-Seminare erleben und veranstalten
  • GoToWebinar: Webinare kostenpflichtig veranstalten

 

Auch Sie selbst können Seminare abhalten! Verbreiten und teilen Sie Ihr Wissen über das Internet. Das funktioniert ganz einfach über diverse Plattformen. Bis zu einer gewissen Grenze ist das meist sogar kostenlos. Was Sie als Unternehmer davon haben? Eine zusätzliche Einnahmequelle und  Kontakt zu potenziellen Neukunden. Was Sie als Referent davon haben? Kostenersparnis (z.B. Anreise, Zeit) und neue Kontakte. Was Sie brauchen? Die technischen Voraussetzungen, Anlauf- und Eingewöhnungszeit und etwas Startkapital.

Dieser Artikel stammt von:

wiwiki.at