Wirtschaftswissen.

Clever. Aktuell. Einfach.

Wissen finden:

Zur Themenauswahl
Volltextsuche

Franchise im Überblick

Franchising wird immer beliebter. Dieser Vertriebsweg bietet Ihnen sowohl als Franchisenehmer, aber auch als Franchisegeber viele neue Möglichkeiten. Eine völlig neue Art des Unternehmertums, dass durchaus eine Überlegung wert ist. Als Franchisegeber profitieren Sie vor allem durch eine schnelle Erweiterung des Vertriebsnetzes, als Franchisenehmer von der Unterstützung eines bereits bestehenden Unternehmens.

Funktionsweise

Ein Unternehmer hat ein Konzept, egal ob für Waren oder Dienstleistungen, umgesetzt. Er war damit am Markt erfolgreich und möchte nun mit weiteren Niederlassungen neue Gebiete erreichen. Für die Expansion wendet er Franchise an. Er sucht sich einen Partner, den Franchisenehmer, der ein an sich eigenes Unternehmen gründet, aber dabei das Konzept (inkl. Marke, Wissen, Kenntnisse) gegen Gebühr umsetzen darf. Die Franchisegeber und -nehmer profitieren also voneinander. Ein Unterschied zu einer klassischen Filiale ist also deutlich sichtbar. Erfahren Sie mehr über die Vor- und Nachteile von Franchising.

Zusammenarbeit

Als Franchisenehmer müssen Sie sich bewusst sein, dass Sie nicht Ihre eigenen Ideen umsetzen, sondern ein bereits am Markt vorhandenes Konzept an einem neuen Standort profilieren. Wenn das für Sie kein Problem ist, scheint Franchise wie für Sie gemacht zu sein.

Als Franchisegeber wird es von größter Bedeutung sein, die externen Umsetzer von Ihrer Idee permanent zu unterstützen und zu kontrollieren. Die Geschäftstätigkeit sollte in Ihrem Sinne stattfinden, um neue zufriedene Kunden zu generieren.

Daher ist ein bedeutender Punkt um eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu etablieren, vor allem eine offen und reibungslos stattfindende Kommunikation zwischen den Partnern, auf Basis der Vorstellungen und Ziele beider.

 

Vertrag

Zwischen dem Franchisenehmer und dem Franchisegeber müssen über die Zusammenarbeit natürlich vertraglich festgelegte Strukturen vereinbart werden. Der Franchise-Vertrag kann als Endprodukt der intensiven Vorbereitungszeit gesehen werden und regelt ganz allgemein die Rechte und Pflichten der zwei Vertragspartner. Er unterliegt wenigen gesetzlichen Vorgaben.

Dieser Artikel stammt von:

wiwiki.at