Wirtschaftswissen.

Clever. Aktuell. Einfach.

Wissen finden:

Zur Themenauswahl
Volltextsuche

Bankgespräch

Für Sie als Unternehmer ist die Bank ein wichtiger Partner. Vor allem wenn es um die Finanzierung geht. Sie kommen wahrscheinlich nicht darum herum ohne fremdes Geld den Geldfluss dauerhaft aufrecht zu erhalten. Deswegen ist es leider manchmal erforderlich Geldgeber wie die Bank anzubetteln. Oder schöner gesagt: Sie müssen die Bank davon überzeugen Ihnen Geld zu leihen.

Vorbereitung auf ein Bankgespräch

Daher müssen Sie wichtige Gespräche führen. Dafür ist – wie so oft – Vorbereitung ein elementarer Bestandteil. Neben realistischen und konkreten Zielen sowie einer zurechtgelegten Strategie brauchen Sie für das Gespräch vor allem ordentliche Unterlagen. Elementarer Bestandteil ist ein ausgefeilter, optisch möglich ansehnlich gestalteter Businessplan. Klarerweise muss besonders der Finanzplan überzeugen, aber auch die anderen Teilbereiche sind nicht zu vernachlässigen. Denn auch andere Faktoren sind ausschlaggebend wie z.B. Ideen, Marktposition, Image oder Wettbewerbsvorteile. Neben dem Businessplan braucht es natürlich die aktuellen Daten aus dem Finanzwesen wie Jahresabschlüsse, Erfolgsrechnungen oder Auftragsbücher.

Auswahl der Bank

An welche Bank Sie sich jetzt am besten wenden, ist ganz Ihnen überlassen. Als erstes werden Sie wohl an Ihre Hausbank denken. Da hier schon ein gewisses Verhältnis besteht ist das naheliegend. Bei der Auswahl der Bank sollten neben den emotionalen Kriterien wie Wertschätzung und Beziehung, natürlich auch die harten Fakten wie die Konditionen bedenken. Die Finanzierung auf mehrere Banken zu splitten, kann zu einer besseren Verhandlungsposition und zu weniger Abhängigkeit führen.

Bankbeziehung

Die Bank besteht auch „nur“ aus Menschen. Sie stehen mit diesen in Beziehung. Wenn diese mit positiven Werten besetzt ist, wird das für Sie die Gespräche deutlich angenehmer machen. Die drei groben Grundsätze für eine erfolgreiche Bankbeziehung:

  • Kontakt in regelmäßigen Abständen
  • Ehrliche Infos und Offenheit
  • Vereinbarungen verlässlich einhalten

Durchführung eines Bankgespräches

Wenn Sie sich gut vorbereitet fühlen und überlegt haben wie, wo und wann Sie diese wichtigen Gespräche durchführen möchten, vereinbaren Sie einen Termin. Planen Sie dabei ausreichend Zeit ein. Beim Gespräch ist eine sachliche Gesprächskultur von Bedeutung. Persönliche Angriffe und Pauschalurteile sind Todsünden bei der Führung einer Verhandlung. Argumentieren Sie überzeugend, hören Sie gut zu und handeln Sie Punkt für Punkt ab. Bleiben Sie dabei authentisch und ziehen Sie keine Show ab – es besteht die Gefahr, dass Sie unglaubwürdig wirken. Besonders bei den offenbar kleinen Spesen und Gebühren bitten Sie die Finanzinstitute zur Kassa. Daher ist nicht nur die Höhe des Zinssatzes für Ihre Zusatzkosten entscheidend. Verhandeln Sie gut – hier beseht Spielraum!

Fazit

Am Ende können Sie dann hoffentlich mit einem brauchbaren und zufriedenen Ergebnis den Verhandlungstisch verlassen. Häufig sind weitere Sitzungen notwendig um ausstehende Details zu klären. Bis zur Unterschrift ist es oft ein langer Weg. Planen Sie diese Zeit schon vorher ein!

Dieser Artikel stammt von:

wiwiki.at